Propylaeum Blog

recensio.antiquitatis – Das Online-Rezensionsportal für die Altertumswissenschaften

Avatar of Katrin Bemmann Katrin Bemmann - 24. September 2018 - Aktuelles

Im Rahmen von Propylaeum stellen die Universitätsbibliothek Heidelberg und die Bayerische Staatsbibliothek München das Online-Rezensionsportal “recensio.antiquitatis“ zur Verfügung. Ziel des Portals ist es, sowohl ursprünglich in Printzeitschriften erschienene als auch genuine  Online-Rezensionen zu altertumswissenschaftlichen Publikationen  zu aggregieren, sie mit bibliothekarischen Metadaten anzureichern und sie  im Volltext Open Access recherchierbar zu machen.
Das Konzept basiert auf dem bereits etablierten Rezensionsportal für die Geschichtswissenschaften „recensio.net“ der Bayerischen Staatsbibliothek, des Historischen Instituts der Universität zu Köln und des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte  in Mainz. Zudem bietet „recensio.net“ eine portalübergreifende Suche an, die es ermöglicht, eine Volltextsuche in allen vier recensio-Plattformen - „recensio.antiquitatis“, „recensio.net“, „recensio.artium“ und „recensio.regio“ - durchzuführen.

„recensio.antiquitatis“ weist nicht nur die Volltexte und  Metadaten der einzelnen Rezensionen auf, sondern verknüpft diese Informationen auch mit den Angaben zum rezensierten Werk. Dank umfangreicher und sachlicher Erschließung sind die Rezensionen differenziert durchsuchbar.
Bisher sind über 1000 Rezensionen der Zeitschriften Aegyptiaca, Archäologische Informationen, Arheologia Moldovei, Bonner Jahrbücher, Denkmalpflege in Baden-Württemberg – Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege, Forum Classicum, Fundberichte aus Baden-Württemberg, Germania, Museum Helveticum, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit oder Propylaeum-DOK in „recensio.antiquitatis“ eingepflegt worden.
Herausgeber von altertumswissenschaftlichen Zeitschriften sind eingeladen, Ihre veröffentlichten Rezensionen in unser Angebot zu integrieren, ob mit oder ohne Movingwall. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte (effinger@ub.uni-heidelberg oder  Janina.Sieber@bsb-muenchen.de).


Neuer Kommentar

0 Kommentare