Propylaeum Blog

Gefiltert nach Kategorie Aktuelles Filter zurücksetzen

recensio.antiquitatis – Das Online-Rezensionsportal für die Altertumswissenschaften

24. September 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Im Rahmen von Propylaeum stellen die Universitätsbibliothek Heidelberg und die Bayerische Staatsbibliothek München das Online-Rezensionsportal “recensio.antiquitatis“ zur Verfügung. Ziel des Portals ist es, sowohl ursprünglich in Printzeitschriften erschienene als auch genuine  Online-Rezensionen zu altertumswissenschaftlichen Publikationen  zu aggregieren, sie mit bibliothekarischen Metadaten anzureichern und sie  im Volltext Open Access recherchierbar zu machen.
Das Konzept basiert auf dem bereits etablierten Rezensionsportal für die Geschichtswissenschaften „recensio.net“ der Bayerischen Staatsbibliothek, des Historischen Instituts der Universität zu Köln und des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte  in Mainz. Zudem bietet „recensio.net“ eine portalübergreifende Suche an, die es ermöglicht, eine Volltextsuche in allen vier recensio-Plattformen - „recensio.antiquitatis“, „recensio.net“, „recensio.artium“ und „recensio.regio“ - durchzuführen.

„recensio.antiquitatis“ weist nicht nur die Volltexte und  Metadaten der einzelnen Rezensionen auf, sondern verknüpft diese Informationen auch mit den Angaben zum rezensierten Werk. Dank umfangreicher und sachlicher Erschließung sind die Rezensionen differenziert durchsuchbar.
Bisher sind über 1000 Rezensionen der Zeitschriften Aegyptiaca, Archäologische Informationen, Arheologia Moldovei, Bonner Jahrbücher, Denkmalpflege in Baden-Württemberg – Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege, Forum Classicum, Fundberichte aus Baden-Württemberg, Germania, Museum Helveticum, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit oder Propylaeum-DOK in „recensio.antiquitatis“ eingepflegt worden.
Herausgeber von altertumswissenschaftlichen Zeitschriften sind eingeladen, Ihre veröffentlichten Rezensionen in unser Angebot zu integrieren, ob mit oder ohne Movingwall. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte (effinger@ub.uni-heidelberg oder  Janina.Sieber@bsb-muenchen.de).



Neue Reihe in Propylaeum-eBOOKS: "Archäologie und Geschichte. Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland"

05. September 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Michael Borgolte: Die Grafen Alemanniens in merowingischer und karolingischer Zeit. Eine Prosopographie, Band 2 der Reihe Archäologie und Geschichte. Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland, herausgegeben von Sebastian Brather, Jürgen Dendorfer, Alexander Heising und Christoph Huth, ist als erster Band der Reihe in Propylaeum-eBOOKS online gestellt worden. Verlegt wird die Reihe im Thorbecke-Verlag. Die Bände erscheinen zunächst als gedrucktes Buch und werden mit einer Moving Wall von zwei Jahren hier im Internet frei zugänglich gemacht.
Weitere Bände werden sukzessive online gestellt.


Schriften von Martina Minas-Nerpel neu in Propylaeum-DOK

07. August 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Ausgewählte Schriften der Ägyptologin Martina Minas-Nerpel werden in Propylaeum-DOK im Sinne des „Grünen Weges“ im Open Access online gestellt.
Nach Promotion und Habilitation an der Universität Trier war Martina Minas-Nerpel u.a. für einige Jahre an der Swansea-University tätig, wo sie zunächst als Senior Lecturer in Egyptology, dann als Reader und ab 2014 als Professorin eine Lehrtätigkeit ausübte. Bereits vorher war sie Visiting Professor an der Ain Shams-University in Kairo. Zudem erhielt sie zweimal ein Forschungsstipendium der Gerda Henkel-Stiftung.
Seit 2018 ist Martina Minas-Nerpel Professorin für Ägyptologie an der Universität Trier.


Bestandskatalog des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe zur Spätantike und Byzanz ist online

02. August 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die beiden Bände des Bestandskatalogs des Badischen Landesmusems Karlsruhe "Spätantike und Byzanz. Objekte aus Bein, Elfenbein, Glas, Keramik, Metall und Stein" und " Spätantike und Byzanz. Textilien" in der Reihe "Byzanz zwischen Orient und Okzident", die vom Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz herausgegeben wird, stehen jetzt auch im Open Access auf Propylaeum-eBooks zum Download bereit.
In den beiden Bänden wird der umfangreiche Bestand spätantiker und byzantinischer Exponate des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe dokumentiert.
Die Dokumentation der bisher weitgehend unveröffentlichten Objekte ist in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe sowie dem Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident entstanden.
Die Bearbeitung der unterschiedlichen Artefakte erfolgte durch eine größere Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit den nötigen Spezialkenntnissen zu den verschiedenen Materialgattungen.

Band 1: Spätantike und Byzanz. Bestandskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe. Objekte aus Bein, Elfenbein, Glas, Keramik, Metall und Stein
Band 2:  Spätantike und Byzanz. Bestandskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe. Textilien


100 Jahre "Germania"!

19. July 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Band 95 (2017) der "Germania" ist in Print und parallel über Propylaeum auch Online im Open Access erschienen. Es handelt sich um einen ganz besonderen Band, erschien doch vor 100 Jahren - im Jahr 1917 - der erste Jahrgang der Römisch-Germanischen Kommission (RGK). In ihrer somit nun 100-jährigen Publikationsgeschichte hat sich das zeitliche Spektrum der Germania immer weiter aufgespannt und deckt heute den ganzen Bereich aktueller archäologischer Forschungen von den Anfängen der Menschheit bis zur Gegenwart ab.

Siehe dazu auch den Aufsatz von Susanne Grunwald :  "100 Jahre Germania. Eine Fachzeitschrift als Identifikationsanker, Prestigeobjekt und polygraphisches Produkt".


Jetzt 4000 Publikationen auf Propylaeum-DOK

02. July 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Auf Propylaeum-DOK, dem Volltextserver des Fachinformationsdienstes Altertumswissenschaften sind jetzt mehr als 4000 Titel online. Die Publikationsplattform, die von der Universitätsbibliothek Heidelberg betreut wird, bietet allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Publikationen aus dem Bereich der Altertumswissenschaften kostenfrei und in elektronischer Form im Open Access verfügbar zu machen. Sämtliche Titel werden im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) katalogisiert und damit in allen einschlägigen Rechercheportalen wie "PropylaeumSEARCH" recherchierbar gemacht.
Zahlreiche Altertumswissenschaftler haben bereits ihre gesammelten Schriften im Sinne des "Grünen Weges" sekundär auf Propylaeum-DOK online stellen lassen.


Lucie Siftar "Das Phänomen der unvollständigen Gestalt in der griechischen Kunst" neu in Propylaeum-eBOOKS

13. June 2018, Katrin Bemmann - Aktuelles

Das Phänomen der unvollständigen Gestalt in der griechischen Kunst. Unterschiedliche Facetten eines besonderen Darstellungsmittels von Lucie Siftar ist der 8. Band der Reihe "Daidalos – Heidelberger Abschlussarbeiten zur Klassischen Archäologie". Die Erörterung hat ausgehend von der griechischen Vasenmalerei das Verhältnis von unvollständigen Figuren in der griechischen Flächenkunst zum Thema.