Propylaeum Blog

Neu in Propylaeum-eBOOKS: Rezensionen-Bibliographie zur lateinischen Literaturgeschichte der Antike (1855-1939)

24. August 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

In Propylaeum-eBOOKS ist die von Joachim Fugmann und Peter L. Schmidt verfasste Bibliographie: "Rezensionen-Bibliographie zur lateinischen Literaturgeschichte der Antike (1855-1939)" als E-Book online gestellt worden.

Die fast 3.000 Seiten umfassende Bibliographie erfasst alle wissenschaftlichen Rezensionen aus dem Zeitraum von 1855 bis 1939 zu Veröffentlichungen zu lateinischen Texten bzw. übergreifenden Themen, in denen lateinische Texte angemessen berücksichtigt sind.


Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft von 1946-2010 komplett online!

18. August 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die "Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft" sind rückwirkend von 1946-2010 komplett auf den Servern der Universitätsbibliothek Heidelberg online gestellt worden. Die Bände ab 2011 werden mit einer Moving-Woll von 5 Jahren ebenfalls online gestellt werden.

Die einzelnen Aufsätze der Zeitschrift werden sukzessive im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund katalogisiert und damit über alle einschlägigen Suchmöglichkeiten findbar gemacht.

 


Digital Classics Online: 2. Ausgabe 2016 ist online

03. August 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

Eine neue Ausgabe des E-Journals "Digital Classics Online" ist erschienen.

Mit dem Themenheft "Themenheft: Papyrologica digitalia Lipsiensia"(Band 2,2) ist bereits die dritte Ausgabe des vom Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Leipzig herausgegebenen und von der Universitätsbibliothe Heidelberg gehosteten E-Journals.

Alle eingereichten Beiträge unterliegen einem Peer Review Verfahren und werden nach der Veröffentlichung im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) katalogisiert und damit findbar gemacht.

Jeder Beitrag erhält zudem eine referenzierbare URN und DOI.


Drei neue Schriftenreihen in Propylaeum-DOK

02. August 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

In den vergangenen Wochen wurde der Aufbau von  drei neuen Schriftenreihen in Propylaeum-DOK begonnen:

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/view/schriftenreihen/sr-49.html
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/view/schriftenreihen/sr-48.html
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/view/schriftenreihen/sr-47.html

Christian Leitz, Max Martin und Matthias Wemhoff lassen einen Großteil Ihrer Publkationen im Sinne des "Grünen Weges" sekundär auf Propylaeum-DOK online stellen. Die Beiträge werden sukzessive gescannt, online gestellt und in der Folge im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) katalogisiert und damit in allen einschlägigen Rechercheportalen wie "PropylaeumSEARCH" recherchierbar gemacht.


Info - online: Das Informationsblatt der deutschsprachigen Ägyptologie

06. July 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

Für das Fach Ägyptologie finden interessierte Wissenschaftler die Anschriften und Kontaktdaten für die Institute und Seminare in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Seiten von Info -online.

Weiter sind auf den Seiten die Vorlesungsverzeichnisse des Faches unter dem Punkt "Lehre" zu den einzelnen Orten hinterlegt.

Auch aktuell in Arbeit befindliche Abschlussarbeiten wie Dissertationen und Magisterarbeiten sowie bereits abgeschlossene Abschlussarbeiten sind unter dem Punkt "Abschlussarbeiten" ebenfalls nach Orten gelistet.

Ferner können Interessenten sich auf den Seiten über laufende oder auch abgeschlossene Projekte informieren.

Laufende Neuerungen können über den RSS-Feed abonniert werden.


Neuer Profildienst für Propylaeum

04. July 2016, Maria Effinger - Aktuelles

Mit dem Service „my.propylaeum – Neuzugänge“, dem Profildienst für Bücher, E-Journals, Datenbanken, Retrodigitalisate etc., wird regelmäßig über die jeweils aktuell im Fachinformationsdienst Propylaeum neu nachgewiesenen fachrelevanten Titel benachrichtigt. NutzerInnen von Propylaeum können sich nach erfolgter Registrierung individuell ihr gewünschtes Portfolio zusammenstellen und festlegen, ob sie täglich, wöchentlich, monatlich oder quartalsweise per Mail oder RSS-Feed über Neuzugänge zu ihrem Forschungsschwerpunkt informiert werden wollen. Mehrere persönliche Profile sind möglich und getrennt voneinander nutzbar.

Das Angebot wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut.

Alle weiteren Informationen und den Zugang zum Profildienst finden Sie unter https://www.propylaeum.de/service/mypropylaeum/


Lehrveranstaltungen mit digitalen Inhalten in Deutschland

08. June 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

IANUS – Forschungsdatenzentrum der Archäologie & Altertumswissenschaft“ bietet eine online Sammlung an Lehrveranstaltungsangeboten zur digitalen Informationsgewinnung und -verarbeitung in den Altertumswissenschaften und der Archäoinformatik in Deutschland an unter: http://www.ianus-fdz.de/lehrangebote.

Dank der Unterstützung durch Lehrende und Studierende umfasst die Sammlung für das Sommersemester 2016 über 140 Veranstaltungen an 23 Universitäten, Fachhochschulen und anderen Einrichtungen.

Die Sammlung richtet sich speziell an Studierende der Archäologien und Altertumswissenschaften. Sie bietet die Möglichkeit, gezielt Veranstaltungen zur digitalen Informationsgewinnung und -verarbeitung ausfindig zu machen und bietet einen Überblick über die Veranstaltungsvielfalt und -verteilung in Deutschland.

Sollten Sie weitere Hinweise auf Lehrveranstaltungen oder Summer Schools haben, dann können Sie diese über unser Eingabeformular ergänzen:: http://www.ianus-fdz.de/lehrangebote-eingabe oder kontaktieren Sie uns unter: pr.ianus-fdz@dainst.de.


Wissenschaftsgeschichtliche Quellen: Das neue Themenportal zum J. C. Hinrichs Verlag, Leipzig

07. June 2016, Katrin Bemmann - Aktuelles

Der Leipziger Verlag J. C. Hinrichs war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein führender Fachverlag für Ägyptologie, Orientalistik, Theologie und Religionswissenschaften. Bei J. C. Hinrichs erschienen u. a. die "Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde", die "Orientalistische Literaturzeitung" und die "Theologische Literaturzeitung". Der Verlag gab bedeutende Reihenwerke und Monographien heraus und korrespondierte mit Wissenschaftlern wie Ernst Walter Andrae, Gotthelf Bergsträsser, Ludwig Borchardt, Adolf Erman, Hermann Grapow, Adolf von Harnack, Richard Hartmann und Carl Schmidt.

Trotz gravierender Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges blieben wissenschaftsgeschichtlich wertvolle Verlagskorrespondenzen erhalten. Sie wurden 2009/2010 in das Sächsische Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig übernommen und bilden dort den Bestand 22208 J. C. Hinrichs Verlag, Leipzig. Das neue Themenportal informiert über die Verlagsüberlieferung und eröffnet einen Zugang zu den biographisch und wissenschaftsgeschichtlich bedeutenden Korrespondenzen von Autoren und Herausgebern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

(Thekla Kluttig)


Arheologia Moldovei: ein neues OJS-Journal

06. June 2016, Bettina Müller - Aktuelles

 

Die rumänische Zeitschrift Arheologia Moldovei ist der Neuzugang unter den OJS-Journalen. Diese wissenschaftliche Zeitschrift beschäftigt sich mit allen Bereichen der Archäologie. Sie wird seit 1961 vom Archäologischen Institut in Iași unter der Schirmherrschaft der Rumänischen Akademie herausgegeben.

Die Arheologia Moldovei veröffentlicht Aufsätze, Berichte und Rezensionen aus unterschiedlichsten Bereichen der Archäologie von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter.Die Publikationssprachen sind Englisch, Deutsch, Französisch und Rumänisch (mit Abstracts in einer der gängigen Kongreßsprachen).


Bislang wurden acht Jahrgänge veröffentlicht, weitere folgen in Kürze.

 

Onlineausgaben der Archeologia Moldovei.