Bild- und Objektsammlungen

Screenshot: Oberfläche heidICON

Suchen Sie eine technische Plattform für Ihre digitale Bild- und Objektsammlung?

Die Bereitstellung der technischen Infrastruktur für die Publikation und Archivierung digitaler Bild- und Objektsammlungen im Open Access ist eine der Dienstleistungen der Universitätsbibliothek Heidelberg für Propylaeum. Das Angebot richtet sich an Altertumswissenschaftlerinnen und Altertumswissenschaftler weltweit.

Insbesondere in den sich rasant entwickelnden Digital Humanities gehören Bilddaten und multimediale Objekte zu den wichtigsten Arbeitsmitteln. Mit heidICON stellt Propylaeum ein digitales und fachübergreifendes Bild- und Multimediarepositorium zur Verfügung, das speziell auf die Anforderungen dieser Dateiformate zugeschnitten ist. Zum Einsatz kommt die Software easydb (Version 5) der Programmfabrik GmbH, Berlin.

Die hierarchische und objektorientierte Datenhaltung ist auf eine Beschreibung von Kulturgütern ausgerichtet und ermöglicht eine differenzierte, ereignisbasierte Tiefenerschließung. Die Struktur des Datenmodells orientiert sich an dem XML-Schema LIDO (Lightweight Information Describing Objects), einer XML-basierten Applikation von CIDOC CRM, welches von der LIDO Working Group des International Committee on Documentation (CIDOC) entwickelt wurde.

Mit heidICON ist die Vergabe von DOIs und persistenten URIs auf Datensatzebene möglich. Die Datenbank bietet die Interoperabilität und Nachnutzbarkeit durch IIIF (International Image Interoperability Framework) und mit der Einbindung kontrollierten Vokabulars und Normdaten (wie GND, GeoNames, daiGazetteer) werden zentrale Linked Open Data- Prinzipien erfüllt. Sämtliche Funktionen in heidICON lassen sich über eine umfangreiche Programmierschnittstelle (API) steuern.

heidICON dient nun zudem als Aggregatordatenbank für die Vernetzung mit nationalen und internationalen Nachweisinstrumenten wie prometheus, Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) oder Europeana.

Hier eine Auswahl an Sammlungen, die heidICON als Publikationsplattform nutzen:

Über eine JavaScript-Anwendung können die Bild- und Multimediasammlungen in einer Art „Schaufenster“ mit einer individuellen (Such-)Oberfläche ausgestattet werden, entweder in das Propylaeum-Layout oder aber auch angepasst an das Layout des Webauftritts der bildgebenden Institution.

Bild- und Objektsammlungen mit einem „Schaufenster“:

Publikationen in Vorbereitung

•    Antikensammlung (Heidelberg)
•    Ägyptologische Sammlung (Heidelberg)

    Falls Sie Interesse an der Bereitstellung und Archivierung bereits bestehender digitaler Bild- und Objektsammlungen haben oder sich momentan in der Planungsphase eines Projektes befinden, kontaktieren Sie uns.

    Kontakt

    Dr. Maria Effinger
    Universitätsbibliothek Heidelberg
    Tel.: +49 62 21 54 35 61
    E-Mail: effinger@ub.uni-heidelberg.de