Theodor Mommsen: Curriculum vitae

Legende

Berufliche StationenFunktionen in Akademien und politische FunktionenBriefwechsel


30.11.1817Geboren in Garding (Schleswig) als ältestes von vier Kindern des Pfarrers Jens Mommsen
1821Umzug nach Oldesloe (Holstein), Privatunterricht beim Vater
1.7.1832Geburt der Verlegerstochter Marie Reimer, der späteren Ehefrau Theodor Mommsens
1834–1838Besuch des Christianeums in Altona
1838–1843Studium der Rechtswissenschaften in Kiel; Mitglied bei der Verbindung Albertina
1843Promotion: De collegiis et sodaliciis Romanorum
1843Liederbuch dreier Freunde (zusammen mit Tycho Mommsen und Theodor Storm; Schwers'sche Verlagsbuchhandlung, Kiel)
1844Die römischen Tribus in administrativer Beziehung (J. F. Hammerich, Altona)
1844–1847Dänisches Reisestipendium: Italienaufenthalt
1845Oskische Studien (Verlag der Nicolaischen Buchhandlung, Berlin)
1848Tätigkeit als Journalist in Rendsburg, Agitation wider Dänemark
1848–1851Außerordentliche Professur für Römisches Recht an der Universität Leipzig (Entlassung wegen Beteiligung am Maiaufstand 1848/49)
1850Die unteritalischen Dialekte (G. Wigand, Leipzig)
1850Über das römische Münzwesen (Weidmannsche Buchhandlung, Leipzig)
1851Privates Stipendium, finanziert durch die Verleger Georg Wigand, Karl August Reimer und Salomon Hirzel
1852Ordentliche Professur für Römisches Recht an der Universität Zürich
1852Inschriften des Königreichs Neapel
Seit 1853Begründung und Leitung des Großprojektes Corpus Inscriptionum Latinarum
1854–1856Römische Geschichte. Bd. 1–3 (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
10.9.1854Heirat mit Maria Auguste (gerufen Marie) Reimer
1854Ordentliche Professur für Römisches Recht an der Universität Breslau
1854Inscriptiones confoederationis helveticae latinae (Meyer und Zeller, Zürich)
28.6.1855Geburt der Tochter Marie († 15.9.1936), am 20.9.1878 mit Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff verheiratet
1857Professur an der Preußischen Akademie der Wissenschaften
1857Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
23.3.1857Geburt des Sohns Wolfgang († 2.2.1930)
Juli–Dezember 1857Inschriftenreise nach Österreich, Ungarn, Slowakei, Rumänien und Istrien
1858Die römische Chronologie bis auf Caesar (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
26.6.1859Geburt der Tochter Lisbet († 28.8.1910)
1860Geschichte des römischen Münzwesens (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
September Oktober 1860Bibliothekenreise nach München, Brüssel, Den Haag, Antwerpen, Leyden, Utrecht und Amsterdam
1861–1888Ordentliche Professur für Römische Geschichte an der Universität Berlin
Januar–Juli 1862Inschriftenreise nach Italien und Dalmatien
19.4.1861Geburt des Sohns Karl († 28.7.1922)
19.7.1862Geburt des Sohns Kurt († 12.4.1869)
1863–1866Abgeordneter im preußischen Landtag
April / Mai 1863Forschungsaufenthalt in Paris, Arbeit an der Übersetzung der Geschichte des römischen Münzwesens sowie Audienz bei Napoléon III.Briefwechsel Theodor und Marie Mommsen
8.7.1863Geburt des Sohns Ernst († 14.3.1930)Briefwechsel Theodor und Marie Mommsen
1864 / 1879Römische Forschungen. 2 Bände (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)Ca. 1170 Briefe
8.7.1864Geburt der Tochter Käthe († 10.11.1880)Zeitraum: 1854–1902
12.7.1865Geburt des Sohns Oswald († 11.11.1907)
10.6.1866Geburt der Tochter Hildegard († 29.7.1951)
September / Oktober 1866Inschriftenreise nach Österreich und Istrien
März Oktober 1867Editionsreise nach Italien und Paris
7.1.1869Geburt der Tochter Adelheid († 14.10.1953)
März / April 1869Inschriftenreise nach Italien, vorzeitig abgebrochen aufgrund des Todes des Sohnes Kurt (12.4.1869)
19.2.1870Geburt der Tochter Luise († 11.12.1957)
März Mai 1871Inschriftenreise nach Norditalien
10.5.1871Geburt des Sohns Konrad († 4.11.1946)
1871–1888Römisches Staatsrecht. 3 Bände (Verlag von S. Hirzel, Leipzig)
1872Corpus Iuris Civilis (zusammen mit P. Krüger; Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
21.7.1872Geburt der Tochter Anna († 11.1.1953)
1873–1879Abgeordneter im preußischen Landtag
Februar–Juni 1873Editionsreise nach Rom
13.7.1873Geburt des Sohns Hans († 23.1.1941)
1873Analecta Liviana (zusammen mit G. Studemund; Verlag von S. Hirzel, Leipzig)
1873Ehrenmitglied der Akademie zu Kasan
September 1874 Inschriftenreise nach Österreich, Kroatien und Ungarn
21.10.1874Geburt des Sohns Max († 22.12.1874)
1874/75Rektor der Universität Berlin
1874–1895Sekretar der Philosophisch-historischen Klasse der Preußischen Akademie der Wissenschaften
1876Aufnahme in die Accademia dei Lincei
April–Juli 1876Editionsreise nach Rom und Neapel
4.8.1876Geburt des Sohns Otto († 23.8.1877)
September–November 1877Editionsreise nach u. a. Rom, Sardinien und Sizilien
März–Mai 1878Editionsreise nach u. a. Rom und Sizilien in Begleitung der Tochter Marie
September-November 1879Editionsreise in die Schweiz, Italien und Österreich
1880Brand des Arbeitszimmers
1881–1883Abgeordneter im Reichstag
1882Iordanis Romana et Getica (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
1883Res Gestae Divi Augusti ex Monumentis Ancyrano et Apolloniensi (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
1885Römische Geschichte. Bd. 5 (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
März–Juni 1885Inschriftenreise nach u. a. Wien, Rom und Florenz
August–Oktober 1885Forschungsaufenthalt in Oxford, London, Cheltenham, Cambridge sowie Paris
April-Juli 1888Editionsreise nach Rom und Florenz (im Mai besuchte Mommsens Gattin erstmals Rom)
Februar-April 1889Editionsreise nach Paris, London, Brüssel
Dezember 1890Limeskonferenz in Heidelberg
1892Reichslimeskommission
Mai–Juni 1892Editionsreise nach München, Wien und Pest sowie Aufenthalt in Heidelberg im Rahmen der Reichs-Limeskommission
1892–1898Chronica Minora. 3 Bände (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
1893Abriss des römischen Staatsrechts (Verlag von Duncker & Humblot, Leipzig)
Oktober / November 1893 Editionsreise nach Rom in Begleitung von Gattin und Tochter (Hilde Mommsen)
1894Cassiodori Senatoris Variae (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
1895Associé étranger der Pariser Akademie
1896Ernennung zum Ehrenbürger von Rom
Januar–Mai 1896Letzte Italienreise Mommsens (in Begleitung der Tochter Luise) nach unter anderem Rom, Florenz und Bologna
1898Liber Pontificalis (Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)
1899Römisches Strafrecht (Verlag von Duncker & Humblot, Leipzig)
Juni / Juli 1899Forschungsreise nach Paris, Turin und Ivrea (in Begleitung der Tochter Adelheid)
18991900Ehrenvorsitzender des Goethe-Bundes zur Wahrung der künstlerischen Freiheit in Deutschland
1901"Affäre Spahn"
April 1901(letzte) Forschungsreise nach Paris (in Begleitung des Sohnes Hans)
1902Schlaganfall der Gattin Marie († 6.3.1907)
1902Nobelpreis für Literatur
1903Rufin, Historia ecclesiastica (J. C. Hinrichs, Leipzig)
1.11.1903Tod in Charlottenburg
1905Theodosiani libri XVI cum constitutionibus Sirmondianis et leges novellae ad Theodosianum pertinentes (zusammen mit P. Meyer; Weidmannsche Buchhandlung, Berlin)