Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Forum Classicum / 2000 / 3 / Geldgeschichte(n) aus dem alten Rom
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Forum Classicum
      Seiten
      200
      Autor (Rezension)
      • Wölke, Hansjörg
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Schulzki, Heinz-Joachim
      • Huber, Wolfgang
      Titel
      Geldgeschichte(n) aus dem alten Rom
      Untertitel
      Die Sammlung römischer Münzen des Theodor-Heuss-Gymnasiums Ludwigshafen (Sammlung Roggenkamp)
      Erscheinungsjahr
      1999
      Erscheinungsort
      Speyer
      Verlag
      Numismatische Gesellschaft
      Reihe
      Schriftenreihe der Numismatischen Gesellschaft Speyer e.V.
      Reihennummer
      40
      Umfang
      130
      ISBN
      3-934723-00-4
      Thematische Klassifikation
      Alte Geschichte
      Zeitliche Klassifikation
      999 - 1 v. Chr., 1 - 5. Jh. n. Chr.
      Regionale Klassifikation
      Römisches Reich
      Schlagwörter
      Geschichte
      Katalog
      Münze
      Roggenkamp, Walter
      Römisches Reich
      Sammlung
      Original URL
      http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/fc/article/view/37401/31055
      URN
      urn:nbn:de:bsz:16-fc-374016
      recensio-Datum
      12.06.2019
      recensio-ID
      92ce7674773944c8a76157997cfb2123
      DOI
      10.11588/fc.2000.3.37401
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Heinz-Joachim Schulzki / Wolfgang Huber: Geldgeschichte(n) aus dem alten Rom. Die Sammlung römischer Münzen des Theodor-Heuss-Gymnasiums Ludwigshafen (Sammlung Roggenkamp) (rezensiert von Hansjörg Wölke)