Propylaeum Blog

Filtered by category Aktuelles Reset filter

Neues Propylaeum-eJournal: Acta Praehistorica et Achaeologica

13. November 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die seit 1970 erscheinenden "Acta Praehistorica et Achaeologica" werden vom West-Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte herausgegeben. Bis zur Wiedervereinigung fungierten sie als Organ der nach dem 2. Weltkrieg in West-Berlin verbliebenen Sammlungen. Mit der Wende hat sich auch die inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift geändert und sie dient heute als Jahrbuch des Museums für Vor- und Frühgeschichte.
Die Zeitschrift wird bei den Propylaeum-eJournals retrodigitalisiert online gestellt. Erste Ausgaben stehen jetzt im Open Access zum Download zur Verfügung.


Band 6 und 7 der Reihe "Archäologie und Geschichte" sind online!

11. November 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die Bände 6 und 7 der Reihe "Archäologie und Geschichte" stehen jetzt auch bei den Propylaeum-eBOOKS zum Download zur Verfügung.

Band 6 "Römer und Alamannen im Breisgau. Studien zur Besiedlungsgeschichte in Spätantike und frühem Mittelalter" von Michael Hoeper, Christel Bücker, Lothar Bakker und Hugo Steger ist eine Auswertung zu den verschiedenen Aspekten der Grabungen auf dem Zähringer Burgberg bei Freiburg i. Br.

Band 7 "Freiburg 1091-1120. Neue Forschungen zu den Anfängen der Stadt", herausgegeben von Hans Ulrich Nuber, Karl Schmid, Heiko Steuer, Thomas Zotz, befasst sich mit der archäologischen Erforschung des Stadtgrundes und der frühen Siedlungselemente der Stadt Freiburg i. Br., die vor allem in den Kellerbereichen von später neu errichteten Bauten erhalten blieben.


"Lebendiger Gips": Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in München ist bei den Propylaeum-eBOOKS erschienen!

15. October 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

Pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung "Lebendiger Gips. 150 Jahre Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München" im Museum für Abgüsse in München ist der zugehörige Katalog bei den Propylaeum-eBOOKS erschienen.
Die Ausstellung ist eine Rückschau auf die Geschichte der Sammlung, bei der für den Besucher auch die Frage "Warum sammelt man Gipsabgüsse?" erörtert wird.

Die Ausstellung dauert vom 16.10.2019 bis 24.07.2020.


Die Schriften von Dagmar Budde jetzt auch in Propylaeum-DOK

11. October 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die Schriften der Ägyptologin Dagmar Budde werden jetzt sukzessive auch in Propylaeum-DOK sekundär im Open Access zum Download bereit gestellt.
Budde ist an der Johannes Guttenberg Universität Mainz beim Institut für Altertumswissenschaften, Ägyptologie als Privatdozentin tätig.

Budde habilitierte sich an der Universität Mainz mit „Das Götterkind im Tempel, in der Stadt und im Weltgebäude. Eine Studie zu drei Kultobjekten der Hathor von Dendera und zur Theologie der Kindgötter im griechisch-römischen Ägypten" und bekam im Dezember 2013 die Lehrbefugnis für das Fach Ägyptologie ebendort verliehen.


Neu bei Propylaeum-eBOOKS: Pascal Hoffmann "Im Westen nichts Neues?"

08. October 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

Pascal Hoffmann "Im Westen nichts Neues? Untersuchungen zur Antikenrezeption in deutschen Karikaturen des frühen 20. Jahrhunderts am Beispiel des Wahren Jacob" ist als 10. Band der Reihe „Daidalos – Heidelberger Abschlussarbeiten zur Klassischen Archäologie“erschienen. Die Masterarbeit ist eine Untersuchung zur Rezeption griechisch-römischer Kultur anhand der Karikaturenzeischrift „Der Wahre Jacob“ zur Frage, inwiefern der Bildkanon von der Wilhelminischen Oberschicht und dem Proletariat unterschiedlich verstanden und interpretiert wurde.





370 Kilometer Archäologie: Neu bei Propylaeum-eBOOKS

02. October 2019, Katrin Bemmann - Aktuelles

In “Stefanie Berg, Jörg Bofinger, Rüdiger Schulz (Hrsg.): 370 Kilometer Archäologie - Ausgrabungen an der Ethylen Pipelinetrasse in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz” werden die Fundplätze und Ausgrabungen an der Ethylen-Pipeline Süd durch die drei Länder Bayern, Baden- Württemberg und Rheinland-Pfalz vorgestellt.
Der Band steht im Open Access bei den Propylaeum-eBOOKS zum Download zur Verfügung und wird zeitnah beim
Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg im Print zu erwerben sein.


*Hoards in Late Antiquity and the Early Middle Ages **– Practices, Contexts, Meanings –*

05. September 2019, Philipp Weiss - Aktuelles

*Value Concepts *
*Hoards in Late Antiquity and the Early Middle Ages **– Practices, Contexts, Meanings –*

October 9-10, 2019
Frankfurt a. M., Germany


Organisers: AG Spätantike und Frühmittelalter (Study Group on Late Antiquity and the Early Middle Ages), Römisch-Germanische Kommission Frankfurt, Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Frankfurt.
Please download the programme here:
https://f.hypotheses.org/wp-content/blogs.dir/4699/files/2019/09/Programm-Frankfurt-2019-eng.pdf
Further information: https://agsfm.hypotheses.org/4


Attendance free. Participants of the conference are kindly asked to register by mail to Roland.Prien@zaw.uni.heidelberg.de until October 6, 2019.


------------------------------

*Anna Flückiger | *Dr. des. | Assistentin

Universität Basel | Departement Altertumswissenschaften | Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie

Petersgraben 51 | 4051 Basel | Schweiz

Tel +41 61 207 23 43

http://www.unibas.ch


Camina Latina Epigraphica

29. August 2019, Philipp Weiss - Aktuelles

Camina Latina Epigraphica, 4.-6. September 2019 is a “Themenkonferenz zum Akademienprogramm” of the German Union of the Academies of Science.

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Unter den Linden 8 · 10117 Berlin
Konferenzraum 07W04

Mittwoch 4.9.2019
15.30–16.15 Begrüßung, Marietta Horster (BBAW, CIL), Peter Kruschwitz (Univ. Reading), Silvia Orlandi (AIEGL, Rom)
Christian Traditions and Innovations: Late Antiquity to the Early Modern Period (1)
16.15–17.00 Intertextuelles aus der Metallwerkstatt. Zur Verbreitung metrischer Inschriften auf Objekten der Schatzkunst (9.–13. Jahrhundert), Clemens M.M. Bayer (Bonn / Lüttich)
17.00–17.45 Versinschriften der Frühen Neuzeit im Corpus „Deutsche Inschriften“ – Rückbesinnung auf antike Formen? Christine Wulf, Katharina Kagerer (Göttingen)
18.15–19.15 Keynote: Carolingian Epigrams, Cécile Treffort (Poitiers)
ab 19.30 Empfang (Foyer Unter den Linden 8)

Donnerstag 5.9.2019
Christian Traditions and Innovations: Late Antiquity to the Early Modern Period (2)
09.30–10.15 The epigraphic impact of the death of children as represented in the Christian CLE, Maria Teresa Muñoz García de Iturrospe (Leioa)
10.15–11.00 Concerning Fuchs 13: a case study on the characteristics of very late carmina Latina epigraphica from Trier (Augusta Treverorum), Victoria González Berdús (Sevilla)
11.30–12.15 CLE cristianos en San Lorenzo extramuros (Roma), María Limón Belén (Sevilla), Javier del Hoyo Calleja (Madrid)
12.15–13.00 A Saint’s Life?: Une nouvelle approche pour le CLE 1356, Alberto Bolaños Herrera (Sevilla)
North African Cities
14.30–15.30 CLEAfr.: sui vari supplementi, con ulteriori recenti aggiornamenti da Cirta, Simitthus e Thignica, Antonio Corda (Cagliari), Attilio Mastino (Sassari), Paola Ruggeri (Sassari)
15.30–16.00 Pause
16.00–16.45 Unique women in Roman Africa. A case study of Urbanilla (CLE 516), Concepción Fernández Martínez (Sevilla)
16.45–17.30 Hidden data: recording the metrical errors of the carmina epigraphica into a linguistic database, Nóra Paulus (Budapest)
17.30–18.15 Luxurius und die epigraphische Tradition der Proconsularis, Manfred G. Schmidt (Berlin)

Freitag 6.9.2019
Latinitas in the Balkans and the Danube Region
09.15–10.00 Constantius heros - Some notes on CLE 1335 and Pannonia, Petér Kovács (Budapest)
10.00–10.45 Honourands in the Carmina Epigraphica Pannoniae: An Investigation into Local Traditions, Fehér Bence (Budapest)
11.15–12.00 Gli epitaffi metrici (o affettivi) per/di militari tra la Dalmazia e il Danubio, Matteo Massaro (Bari)

Italian Carmina, a fresh look and new data
13.30–14.15 Iscrizioni metriche latine da Capua, Cristina Pepe (Caserta)
14.15–15.00 Idem et tibi dii faciant – Versuch einer Ergänzung zu H. Thylander, Inscriptions du port ‘Ostie, A 282, Ekkehard Weber (Wien)
15.00–15.30 Abschlussdiskussion


https://cil.bbaw.de/
horster@bbaw.de; ehmig@bbaw.de

BBAW/ CIL
Jägerstr. 22/23
D - 10117 Berlin