Propylaeum Blog

04.-06. Juni 2024: Angst und Furcht in der antiken Welt

22. May 2024, Dorothée Grieb - Veranstaltungen

Internationale Konferenz
Justus-Liebig-Universität Gießen, Lehrstuhl für Alte Geschichte

Die internationale Konferenz thematisiert eine für das Verständnis vielfältiger Bereiche antiker Kulturen höchst bedeutsame Schlüsselemotion aus interdisziplinär altertumswissenschaftlicher Perspektive. Das Ziel der Konferenz ist eine möglichst systematische, phänomenologische Analyse von Angst und Furcht und deren Erlebens in der griechisch-römischen Antike.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

Ort: Schloss Rauischholzhausen, Schlosspark 1, 35085 Ebsdorfergrund

Organisation:
Frank Görne (JLU Gießen)
Isabelle Künzer (JLU Gießen)

Kontakt: isabelle.kuenzer@geschichte.uni-giessen.de
 


Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes e.V. - Neues Propylaeum-eJOURNAL

14. May 2024, Katrin Bemmann - Latest

Die Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes e.V. werden beginnend mit Band 54 (2023) als Propylaeum-eJOURNAL veröffentlicht.
Inhaltlich steht im Vordergrund der Hefte die wissenschaftliche Aufbereitung und Veröffentlichung der verschiedenen Verbandsthemen. Die jährlich erscheinenden Hefte sind daher in zwei große Bereiche untergliedert: I. Beiträge der DArV-Jahrestagungen; II. Verbandsmitteilungen mit den Unterkategorien "Offene Briefe und Stellungnahmen" sowie "Berichte und Beiträge der Arbeitsgemeinschaften".
Die Mitteilungen werden vom  vom Vorstand und Hauptausschuss des DArV herausgegeben.


Webinar am 15. Mai 2024: Altertumswissenschaften – Propylaeum: Neue Services zur Alten Welt

07. May 2024, Dorothée Grieb - Latest

Am Mittwoch, 15. Mai 2024, findet um 15:30 Uhr ein Webinar zu den Angeboten des Fachinformationsdienstes Altertumswissenschaften statt.

Die Bayerische Staatsbibliothek und die Universitätsbibliothek Heidelberg unterstützen Altertumswissenschaftlerinnen und Altertumswissenschaftler in Studium, Lehre und Forschung durch ein umfassendes Angebot an Recherchedienstleistungen, Publikationsangeboten und weiteren Services. Diese werden im Rahmen des „Fachinformationsdienstes Altertumswissenschaften” über das Fachportal Propylaeum (https://www.propylaeum.de/) bereit gestellt.

Worum geht es im Webinar? 

  • Fachportal Propylaeum
  • Angebote zur Recherche: PropylaeumSEARCH, Gnomon Bibliographische Datenbank, KIRKE und recensio.antiquitatis
  • Publikationsangebote: Propylaeum-eBOOKS, -eJOURNALS und Propylaeum-DOK
  • Weitere Services und Informationsangebote von Propylaeum im Überblick: FID-Lizenzen, Digitales Wunschbuch, Themenportale und E-Learning, Forschungsdaten

An wen richtet sich das Webinar?
Studierende, Lehrende und Forschende aus allen altertumswissenschaftlichen Disziplinen (v. a. Ägyptologie, Alte Geschichte, Alter Orient, Byzantinistik, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Mittel- und Neulateinische Philologie und Vor- und Frühgeschichte) sowie alle an Propylaeum interessierten Nutzerinnen und Nutzer

Link zum Webinarraum:  https://webconf.vc.dfn.de/altertumswissenschaften?proto=true

Bitte planen Sie etwa 1,5 Stunden Zeit für die Veranstaltung ein.
15 Minuten vor Beginn öffnen wir den Webinarraum.

Wie nehmen Sie an einem Webinar teil?
Wo finden Sie Informationen zum Datenschutz?
 


Neues Propylaeum-eBOOK: TOPIARIA ACADEMICA

25. April 2024, Katrin Bemmann - Latest

TOPIARIA ACADEMICA. Beiträge zu aktuellen Trends und Problemen in der Klassischen Archäologie, herausgegeben von Pascal Hoffmann und Annika Stöger, versammelt Beiträge junger NachwuchswissenschaftlerInnen der Klassischen Archäologie, die ihrer gemeinsamen Mentorin Caterina Maderna verbunden sind. Es werden aktuelle Forschungen und Projekte zu einigen gegenwärtigen Trends in den Altertumswissenschaften vorgestellt. Diese reichen von der Rolle von Museen und sozialen Medien über neue Blicke auf antike Skulptur und Numismatik hin zur Anwendung zeitgemäßer Methoden in Ausgrabung und Analyse.
Der Band steht als Propylaeum-eBOOK im Open Access zum Download bereit und ist als Printexemplar im Buchhandel erhältlich.


6000 Publikationen auf Propylaeum-DOK

24. April 2024, Katrin Bemmann - Latest

Das Fachrepositorium für die Altertumswissenschaften Propylaeum-DOK, das von der Universitätsbibliothek Heidelberg betreut wird, bietet inzwischen über 6000 Publikationen im Open Access zum Download an.
Bei den Publikationen handelt es sich um Erst- und Zweitpublikationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller alterumswissenschaftlichen Fachdisziplinen. Sämtliche Titel werden im Bibliothekssystem K10plus katalogisiert und damit in allen einschlägigen Rechercheportalen wie "PropylaeumSEARCH" recherchierbar gemacht.
Zahlreiche Altertumswissenschaftler haben bereits die Möglichkeit wahrgenommen, ihre gesammelten Schriften im Sinne des "Grünen Weges" sekundär auf Propylaeum-DOK online stellen zu lassen.


Propylaeum-DOK: Neue Schriftenreihe von Martina Ullmann

23. April 2024, Katrin Bemmann - Latest

Die Schriften der Ägyptologin Martina Ullmann werden sukzessive bei Propylaeum-DOK online gestellt.
Ullmann wurde 1998 mit "König für die Ewigkeit – Die Häuser der Millionen von Jahren. Eine Untersuchung zu Königskult und Tempeltypologie in Ägypten" an der LMU München promoviert, Seither war sie in verschiedenen Funktionen am Ägyptologischen Institut der LMU München und von 2008 bis 2010 als Postdoctoral Associate for Egyptology and Bibliography am Department of Near Eastern Languages and Civilizations tätig.
2007 habilitierte sich Ullmann an der Fakultät für Kulturwissenschaften der LMU München mit dem Thema „Architektur und Dekorationsprogramm der ägyptischen Tempel des Neuen Reiches in Nubien – Eine Untersuchung zu Morphologie und Genese der Kultlandschaft Nubien. Band I: Nördliches Nubien, von Beit el-Wali bis Abu Oda“.
Im September 2015 wurde sie zur außerplanmäßigen Professorin für Ägyptologie an der LMU München ernannt. Von Oktober 2015 bis September 2016 vertrat sie den Lehrstuhl für Ägyptologie an der Universität zu Köln.


29.05.2024 - 31.05.2024: kulturGUTerhalten - Rekonstruktion – Ergänzung – Retusche Geschichte(n) der Restaurierung archäologischer Schätze

19. April 2024, Katrin Bemmann - Veranstaltungen

Mit der Wiederentdeckung der antiken Kulturen setzte auch die annähernd 500-jährige Restaurierungsgeschichte geborgener Artefakte ein. Als zentrale Anliegen kristallisierten sich bald das Zusammenfügen der Fragmente, die stilistische Rekonstruktion fehlender Partien, die sich ableitenden Ergänzungen sowie die Gestaltung der Oberflächen als ein zentrales Anliegen heraus. Heute oftmals als unzeitgemäße Restaurierungsergebnisse angesehen, erweisen sie sich als multiple Wissensspeicher, die über Rekonstruktionen zwischen Wunsch und Wirklichkeit, restaurierungstechnische Möglichkeiten, Kompetenzen und Fähigkeiten der Restaurierenden, Material und Materialität bis hin zum späteren Umgang mit dem restauratorischen Erbe informieren.

Zu diesen Schwerpunkten wird das internationale Symposium:

kulturGUTerhalten: Rekonstruktion – Ergänzung – Retusche : Geschichte(n) der Restaurierung archäologischer Schätze

an der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst (Bode-Museum) die aktuelle Forschung im interdisziplinären Austausch zusammenführen.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihren Mitgliedern das beigefügte Programm im Veranstaltungskalender Ihrer Homepage zugänglich zu machen.
Informationen zu den Anmeldeformalitäten finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass es entgegen der ursprünglichen Planung keine Hybrid-Veranstaltung, sondern eine Tagung in Präsenz sein wird.


Neues Propylaeum-eBOOK "Die Kirche der Wüstung Baumkirchen" von Michael Gottwald

04. April 2024, Katrin Bemmann - Latest

"Die Kirche der Wüstung Baumkirchen" von Michael Gottwald ist als Band 13 der Fundberichte aus Hessen, Beihefte erschienen.
Gottwald behandelt Funde und Befunde aus dem Bereich des Kirchenareals der Wüstungskirche des im Spätmittelalter aufgelassenen Dorfes Baumkirchen bei Laubach-Freienseen.
Der Band steht als Propylaeum-eBOOK im Open Access zum Download bereit und ist zudem als Printexemplar im Buchhandel erhältlich.


Neues Propylaeum-eBOOK: Janice L. Crowley: ICON. Art and Meaning in Aegean Seal Images

28. March 2024, Katrin Bemmann - Latest

Janice L. Crowley erörtert in "ICON. Art and Meaning in Aegean Seal Images" das Leben der frühägäischen Völker. Präsentiert werden Bilder, die auf Siegeln eingraviert oder ziseliert wurden und ihre Bedeutung wird trotz des Fehlens begleitender Texte beleuchtet. Während ihrer langen Blütezeit, sind die Siegel die ausführlichsten Zeugnisse für das Leben, das die Bevölkerung des minoischen Kreta und mykenischen Griechenland geführt hat.

Der Titel steht als Propylaeum-eBOOK im Open Access zum Download bereit und ist als Printexemplar im Buchhandel erhältlich.


Neu: "Archäologische Berichte" Band 36

15. March 2024, Katrin Bemmann - Latest

Die Funde, die der passioniere Hobbyarchäologe Franz Krippner im Nördlinger Ries entdeckt hat, werden in der Dissertation "Eine Siedlungskammer der Ältesten Linearbandkeramik im Nördlinger Ries – Die Sammlung Krippner" von Anna-Leena Fischer, die als Band 36 der Archäologischen Berichte erschienen ist, vorgestellt und wissenschaftlich ausgewertet. Zugehörige Daten sind bei Propylaeum-heiDATA verfügbar.
Der Titel steht als Propylaeum-eBOOK im Open Access zum Download bereit und ist ab Ende März über die DGUF als Printexemplar zu beziehen.