Propylaeum Blog

Eine neue Ausgabe der "Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit" ist in Propylaeum-eJournals erschienen

24. July 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

Band 30 (2017) der "Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit" ist in Propylaeum-eJournals erschienen. Die Beiträge haben das Thema   GLOBALISIERUNG der Tagung in Münster 2016 zum Inhalt. Alle Aufsätze werden im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) katalogisiert und damit findbar gemacht.


Digital Classics Online: Ausgabe 3,1 (2017) ist online.

21. July 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

Ausgabe 3,1 (2017) von "Digital Classics Online" ist online. In "Digital Classics Online" werden Beiträge aus dem Gebiet der Alten Geschichte sowie benachbarter Altertumswissenschaften in Verbindung mit der Anwendung und Entwicklung von Methoden aus dem Bereich der Digital Humanities veröffentlicht. Das E-Journal wird vom Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Leipzig herausgegeben.
Alle Artikel werden im SWB katalogisiert und damit findbar gemacht.


Neues E-Journal zur Ägyptologie: Aegyptiaca. Journal of the History of Reception of Ancient Egypt

13. July 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

"Aegyptiaca. Journal of the History of Reception of Ancient Egypt" ist ein neues Propylaeum-eJournal,  das vom Institut für Ägyptologie der Universität Heidelberg herausgegeben wird.


Die Zeitschrift, die sich an die internationale Fachcommunity richtet, widmet sich der Dokumentation und Forschung zur Antikenrezeption des Alten Ägypten. Die Zeitschrift soll in zwei Ausgaben im Jahr erscheinen.


1. Workshop „Open Access Publizieren in der Archäologie: Stand und Perspektiven"

03. July 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

Vom 27.–28. Juli 2017 findet im im Römisch-Germanisches Zentralmuseum in Mainz im Vortragssaal des Kurfürstlichen Schloss zu Mainz der 1. Workshop „Open Access Publizieren in der Archäologie: Stand und Perspektiven" statt.

Das gesamte Spektrum des Open Access Publizierens in den Archäologien soll diskutiert werden. Schwerpunkte bilden diese Themen:

    Stand und Perspektiven
    Best Practice
    Open Access aus der Sicht von ‚Fachverlagen‘: Geschäftsmodelle
    Rechtliche Fragen beim Open Access

Ausführliche Informationen finden Sie hier.


"Archäologische Quellen" - Neue Monographienreihe in Propylaeum-eBOOKS

27. June 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

Band 1 der Archäologischen Quellen von Melanie Eigen "Die eisenzeitliche und römische Siedlung von Tönisvorst‐Vorst (Kreis Viersen)" ist online auf Propylaeum-eBOOKS.

Die Archäologischen Quellen (Arch. Quellen) sind die 2017 begründete Monografienreihe der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF), die der Vorlage von “Quellen” dient, d. h. von Grabungsdokumentationen, Grabungsfunden und ähnlichem, ohne dass deren Publikation von tiefgehenden wissenschaftlichen Analysen begleitet sein muss.


Alle Bände erscheinen online-first bei Propylaeum-eBOOKS und können bei Bedarf als Druckfassung erworben werden.


Archäologische Berichte: Band 26 neu in Propylaeum-eBOOKS

27. June 2017, Katrin Bemmann - Aktuelles

Band 26 der Archäologischen  Berichte von Jutta Zerres mit dem Titel "Kapuzenmäntel in Italien und den Nordwestprovinzen des Römischen Reiches" ist als e-Book erschienen. Der Band wird parallel als Print on Demand bei Bedarf gedruckt zur Verfügung stehen.

Alle bisher in der Reihe "Archäologische Berichte" der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) erschienenen Bände stehen online in Propylaeum-eBOOKS zum Download bereit.

 

 


19th International Congress of Classical Archaeology, May 2018_Registration and Calls

13. June 2017, Katrin Bemmann - Call for papers

Wir freuen uns, den Call for Papers für den "19. Internationalen Kongress für Klassische Archäologie im Mai 2018  zum Thema „Archaeology and Economy in the Ancient World“ in Köln / Bonn bekannt zu geben.

Archaeology and Economy in the Ancient World

Die beiden benachbarten Universitäten von Köln und Bonn (Deutschland) freuen sich, Sie vom 22. bis 26. Mai 2018 zum 19. Internationalen Kongress für Klassische Archäologie einzuladen.

Der alle fünf Jahre von Seiten der Associazone Internazionale di Archeologia Classica (AIAC) ausgerichtete Kongress bildet das wichtigste Austauschforum für alle Disziplinen, die sich mit der griechisch-römischen Zivilisation und ihren Nachbarkulturen von der Ägäischen Bronzezeit bis zum Ende der Spätantike beschäftigen.

Der 19. Internationale Kongress für Klassische Archäologie 2018 widmet sich dem Schwerpunktthema „Archaeology and Economy in the Ancient World“. In der Tat durchdringen wirtschaftliche Aspekte alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens antiker Gesellschaften, sei es im Städtebau, in der Religion oder Kunst, im Wohnen oder im Tod.

Die Untersuchung der antiken Wirtschaft spielt seit langem eine prominente Rolle in der Alten Geschichte. Zunehmend ist jedoch in den Archäologien das Bewusstsein erwachsen, dass gerade die materielle Kultur antiker Gesellschaften hervorragende Ansatzpunkte für die Untersuchung von Struktur, Leistungsfähigkeit und Dynamik antiker Wirtschaftsstrukturen und ökonomischer Prozesse bietet.

Ziel des Kongresses soll es sein, Wirtschaft als ein zentrales Element der klassischen Gesellschaften zu verstehen und in ihrer Wechselwirkung mit den jeweiligen naturräumlichen, politischen, gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Verhältnissen zu erforschen/herauszuarbeiten. Das Thema des Kongresses richtet sich daher an alle Teildisziplinen der Klassischen Archäologie und benachbarte Fächer.

 

Der Call for Papers ist eröffnet.