Propylaeum Blog

Neues Propylaeum-eBOOK: "Settlement Patterns in the Northern Negev from the Hellenistic through the Early Islamic Periods"

06. September 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

In der Dissertation "Settlement Patterns in the Northern Negev from the Hellenistic through the Early Islamic Periods" von Noé David Michael wird die Siedlungsgeschichte der nördlichen Negev beginnend von hellenistischer Zeit bis hin zum Bevölkerungsrückgang am Ende des ersten Jahrtausends n. Chr. erforscht. Dabei werden ökologische Einschränkungen der Halbwüstenregion ebenso untersucht wie Fragen zur geografischen Variabilität und zum Klimawandel, basierend auf Auswertungen von Geoinformationssystemen.
Die Forschungsarbeit steht im Open Access zum Download bereit.


04.-07.10.2022: Begründen und Erklären im antiken Denken

06. September 2022, Dorothée Grieb - Veranstaltungen

VII. Internationaler Kongress der Gesellschaft für antike Philosophie (GANPH)
Philipps-Universität Marburg, Klassische Philologie

Vom 4. bis 7. Oktober 2022 findet die Tagung der Gesellschaft für antike Philosophie (GANPH), organisiert von der Marburger Gräzistik unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Föllinger, statt. Die Tagung wird sich mit der Frage beschäftigen, welche Formen von Begründen und Erklären das antike Denken entwickelt hat. Das Ziel ist es, die unterschiedlichen Formen von Erklärung und Begründung zu analysieren und zueinander in Beziehung zu setzen. Dabei werden neben philosophischen Texten auch Gattungen wie das Epos, die Geschichtsschreibung und die Tragödie zu Sprache kommen. Die Vorträge decken alle Epochen der Antike von der frühgriechischen Zeit bis in die christliche Spätantike ab.

Das aktuelle Programm finden Sie hier.


Zu dieser Tagung wird herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert aber die Organisation. Bitte, wenden Sie sich dafür an das Geschäftszimmer der Klassischen Philologie:

Ort: B | 01 Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14, 35037 Marburg

Organisation:
Prof. Dr. Sabine Föllinger
Institut für Klassische Sprachen und Literaturen, Klassische Philologie
Philipps-Universität Marburg
 


Erster Band des Nachschlagewerks"The Diachronic Frequency of Latin Words" ist erschienen.

12. August 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

"The Diachronic Frequency of Latin Words. (A/AB–AZYMVS)" von Tommaso Spinelli ist eine neue Art von Nachschlagewerk, das auf diachroner Ebene statistische Daten zur Vorkommenshäufigkeit lateinischer Wörter vom vierten Jahrhundert v. Chr. bis zum frühen sechsten Jahrhundert n. Chr. liefert. Als erster Teilband ist der Buchstabe "A" in der Schriftenreihe "Digital Classics Books" erschienen, weitere Bände sind in Arbeit und werden sukzessive als Propylaeum-eBOOKs veröffentlicht. Nach der Publikation aller Teilbände werden diese zudem als Printexemplare im Buchhandel erhätlich sein.


29.9.2022-2.10.2022: Tagung der Europäischen Vereinigung zur Förderung der Experimentellen Archäologie e.V.

19. Juli 2022, Katrin Bemmann - Veranstaltungen

2022 wird die Tagung der Europäischen Vereinigung zur Förderung der Experimentellen Archäologie e.V., EXAR, vom 29. September – 02. Oktober im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg in Brandenburg an der Havel, Deutschland stattfinden. Vorträge zu neuesten Untersuchungsmethoden an Funden und Befunden, Analyse- und Rekonstruktionsmöglichkeiten sowie Berichte wissenschaftlicher Vorführungen und damit in Zusammenhang stehender museologischer Vermittlungsmethoden stehen wieder im Fokus.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Christine Strube "Als Archäologin in Syrien / As an Archaeologist in Syria": Neues Propylaeum-eBOOK

14. Juli 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

Christine Strube schildert in "Als Archäologin in Syrien / As an Archaeologist in Syria Erfahrungen und Ereignisse. 1971–1980 und 1997–2007 / Experiences and Events. 1971–1980 and 1997–2007" ihre Erfahrungen und Erlebnisse während ihrer Grabungskampagnen in Syrien. Die Autorin stellt die Zerstörungen ab 2011 der früheren Dokumentation der Fundstellen gegenüber.
Der Titel steht im Open Access als Propylaeum-eBOOK zum Download bereit und ist zudem als Printexemplar im Buchhandel erhältlich.


Pylon: Neues Propylaeum-eJournal

06. Juli 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

"Pylon. Edition and Studies of Ancient Texts" ist Teil der "Papyrological Publication Platform (P3)", deren Ziel es ist, qualitativ hochwertige Forschungsarbeiten zu griechischen, lateinischen und koptischen Papyri zeitnah zu veröffentlichen und wissenschaftliche Publikationen und wissenschaftliche Datensätze miteinander zu verbinden. Die Zeitschrift wird im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes des Instituts für Papyrologie der Universität Heidelberg und der Universitätsbibliothek Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Collaboratory for Classics Computing der Duke University herausgegeben und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert. Hierzu werden Werkzeuge geschaffen, die den Transfer von Daten zwischen Online-Ressourcen erleichtern.
Die frisch erschienene 1. Ausgabe von Pylon enthält 18 Artikel, die sowohl in HTML als auch als PDF-Dateien verfügbar sind, dabei wurden die PDF-Dateien automatisch aus einer TEI/EpiDoc XML-Datei generiert.


CALL FOR PAPERS: 54. Internationales Keramik-Symposium

14. Juni 2022, Katrin Bemmann - Call for papers

54. Internationales Keramik-Symposium des Arbeitskreises für Keramikforschung

Veranstalter: Landkreis Dingolfing-Landau und Kastenhof Landau – Das Museum für Steinzeit und Gegenwart
04.09.2022 bis 10.09.2022

Trink- und Schankgefäße – Innovation, Produktion, Handel und Verwendung
Bereits in der Jungsteinzeit wurden in Mitteleuropa Keramikgefäße zum Konsum, zur Aufbewahrung und zum Ausschank von Flüssigkeiten gefertigt. Seit dieser Zeit tauchen in jeder Epoche mehr oder weniger spezifische Trink- und Schankgefäße auf. Neben elementaren Formen kannte man von Beginn an aufwändig hergestellte, nicht selten reich dekorierte Trink- und Schankgefäße. Im Mittelalter trat Steinzeug hinzu, in der Neuzeit beispielsweise Porzellan. Tafelgerät für Getränke war nicht selten Mittel sozialer und kultureller Repräsentation und gehört zu den eindrucksvollsten materiellen Hinterlassenschaften vergangener Zeiten, Stile und Moden. Einfach und praktisch oder auch hoch differenziert in Material und Ausführung sind keramische Trink- und Schankgefäße ebenso Zeugen der Serienproduktion wie auch eines luxuriösen Lebensstils mit spezifischen Tafel- und Trinksitten.

ORGANISATION:
Landratsamt Dingolfing-Landau
SG15 – Dr. Florian Eibl
Obere Stadt 1 Tel.: 08731/87 350
84130 Dingolfing E-Mail: archaeologie@landkreis-dingolfing-landau.de


Kataloge Vor- und Frühgeschichtlicher Altertümer: Neue Propylaeum-eBOOK Schriftenreihe

10. Juni 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

Die "Kataloge Vor- und Frühgeschichtlicher Altertümer", herausgegeben vom RGZM Mainz,  werden sukzessive im Open Access zum Download bereit gestellt.
Als erster Katalog steht Band 39 "Spangenhelme. Baldenheim und verwandte Typen" von Mahand Vogt zum Download zur Verfügung.
Parallel werden die Bände der Vorgängerreihe "Kataloge des Römisch-Germanischen Zentralmuseums" digitalisiert und ebenfalls online gestellt.


Rebecca Döhl "Felsbilder Ägyptens. Zeichen einer sozialisierten Landschaft" - neues Propylaeum-eBOOK

25. Mai 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

Ziel der Dissertation von Rebecca Döhl "Felsbilder Ägyptens. Zeichen einer sozialisierten Landschaft" war es, anhand ausgesuchter Beispiele, ägyptische Felsbilder methodisch und theoretisch unter neuen Gesichtspunkten zu betrachten, nämlich ihrer räumlichen Verortung einerseits und ihrer sozialen und damit verbundenen kommunikativen Funktion andererseits. Dazu wurden Felsbilder der Zentralen Ostwüste und des Wadi Berber in Assuan untersucht.
Der Titel steht im Open Access zum Download zur Verfügung und ist zudem als Printexemplar im Buchhandel erhältlich.


Neu: Ausstellungskatalog "Das antike Olympia in München. 1972-2022"

18. Mai 2022, Katrin Bemmann - Aktuelles

Begleitend zur gleichnamigen Ausstellung ist der Katalog "Das antike Olympia in München 1972-2022" erschienen. Herausgegeben von Ulrich Hofstätter, Andrea Schmölder-Veit und Nele Schröder-Griebel, gibt der Katalog Einblick in die Geschichte des Zeus-Heiligtums in Olympia, die antiken Olympischen Spiele und die wissenschaftliche Erforschung von Olympia mit besonderer Berücksichtigung der Abformungen.
Der Katalog steht im Open Access zum Download als Propylaeum-eBOOK bereit.